Handy-App kurbelt Online-Glückspiel an

Zocken Sie noch am PC oder gewinnen Sie schon am Handy? War die Verlagerung des Glücksspiels um Geld heraus aus den Casinos an den heimischen Rechner schon ein Riesenschritt für die Casino-Branche, wird es jetzt erst wirklich interessant: Wer sich bestes deutsches Casino nennen möchte, muss sich etwas Neues einfallen lassen und so wurde der nächste logische Schritt, die Glücksspiel App für Mobilgeräte, getan. Der Einstieg ist denkbar einfach. Spieler müssen nur mit dem Handy die Casino-Website besuchen oder den auf der Internetseite angegebenen QR-Code scannen, schon kann der Rubel rollen. Um die Sicherheit zu garantieren, kommt neueste Verschlüsselungstechnologie zum Einsatz, versprechen die Anbieter.

Verschlüsselung als Werbefaktor

Warum eine gute Datenverschlüsselung für die Nutzer der Online-Casinos so wichtig ist, dass sie sogar der Grund für einen Anbieterwechsel sein kann, lässt sich auf zwei einleuchtende Gründe zurückführen: Sicherheit beim Geldtransfer und Anonymität.

Wo gehobelt wird, da fallen Späne und wo gespielt wird, da könnte doch auch einfach mal ein gutes Sümmchen unbemerkt verschwinden. So zumindest die Logik der Hacker, die begehrlich auf die vielen Plus- und Minusbewegungen zwischen Casino und Online-Zocker schielen. Sie nehmen häufig zu Recht an, dass Zocker, die gewohnheitsmäßig mehrmals am Tag um höhere Summen spielen, gerne mal den Überblick verlieren, wieviel sie denn gesetzt oder herausbekommen haben. Viele wollen es auch gar nicht so genau wissen, besonders, wenn sie den Verdacht haben, sie könnten sich auf der Minusseite befinden, frei nach dem Motto: „Was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß.“ Das spielt virtuellen Dieben natürlich in die Hände. So wurden schon mit verschiedenen Tricks versucht, Gelder umzuleiten oder an sensible Daten zu kommen, um das Konto des Spielers zu erleichtern. Für die Casinos heißt das, dass sie hochklassige Programmierer daransetzen müssen, die mit Argusaugen nach den neuesten Finten Ausschau halten, die den Angriff eines Hackers verraten könnten. Denn nur, wenn die Rechnung am Ende stimmt, hat der Spieler den unbeschwerten Spielspaß, der ihn zum Wiederkommen animiert.

Dringend Anonymität erwünscht

Und hier ist auch schon der Grund für den Wunsch nach Anonymität und Schutz der persönlichen Daten gefunden. Aus mehreren Gründen möchten viele Spieler nicht, dass ihre Leidenschaft für Glückspiel an die Öffentlichkeit kommt, noch nicht einmal im engsten Bekannten- und Freundeskreis.

Hohe Gewinne wegen Neid und Begehrlichkeiten. Ob es um ein paar Hundert oder um mehrere Tausend oder gar Zehntausend Euro geht – sofort bildet sich eine Schlange an Bittstellern, die ein Stück vom Kuchen abhaben möchten. Ein „Nein“ kann die Freundschaft deutlich abkühlen lassen. Zum anderen ist die Hoffnung, mit Einsatz der frischen Finanzspritze noch mehr Gewinne zu erzielen sehr hoch. Außerdem vergisst ein überlegt an die Sache herangehender Spieler nicht, die gesetzten Summen gegen die Gewinne aufzurechnen. Doch wirklich wichtig ist absolute Diskretion vor allem für den, der sich durchs Spielen um Geld in finanzielle Nöte gebracht hat. Dass das Ansehen im direkten Umfeld leidet, ist ja schon schlimm genug. Dabei ist es eher zweitrangig ob häufig, aber kontrolliert gespielt wird, oder tatsächlich eine Spielsucht vorliegt.

Wer als Spieler bekannt ist, gilt in weiten Bereichen der Gesellschaft und des Berufslebens als nicht komplett verlässlich. Das geht so weit, dass etwa die Katholische Kirche eine verheimlichte Spielsucht als Eheannulierungsgrund ansieht. Ganz ungünstig wirkt es sich aus, wenn die Affinität für Glückspiel an einen größeren Kreis publiziert wird, etwa über soziale Netzwerke, wo auch mal ein Kollege oder Vorgesetzter davon Kenntnis bekommen kann. So reagieren Arbeitgeber wie Banken, Polizei oder Justiz sehr empfindlich auf Hobbies, die ihre Angestellten zur Ausnutzung ihrer Vertrauensposition zur Beschaffung neuer Finanzmittel auf ungesetzlichen Wegen verleiten könnte.

Wenn Online-Casinos also eine gute Verschlüsselung ihrer Webseiten, Apps, der finanziellen Seite und Nutzerprofile versprechen, schaffen sie die Vertrauensbasis, die die Grundlage für ungetrübtes Spielvergnügen darstellt.

 

Bild: georgejmclittle/depositphotos

Kommentare

Top