Schweizer Kredit: Abhilfe in einer scheinbar ausweglosen Situation

Wenn das Geld am Ende des Monats knapp wird und sich eine dringende Anschaffung nicht länger verschieben lässt, greifen viele Verbraucher heute auf einen Ratenkredit zurück. Mittlerweile ist es zur Normalität geworden, finanzielle Engpässe mit Hilfe eines Ratenkredites zu überbrücken. Das anhaltende Niedrigzinsniveau bietet beste Bedingungen, sich günstig Geld zu leihen. Doch was, wenn ein negatives Merkmal in der Schufa einen Strich durch die Rechnung macht?

Die Schufa (Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung) ist eine Institution in Deutschland, die bonitätsrelevante Daten über sämtliche Privatpersonen in Deutschland sammelt. Ob Kontoeröffnung, Mobilfunkvertrag oder Kreditkartenantrag – der Schufa werden wichtige Informationen gemeldet, die Aufschluss über die Kreditwürdigkeit geben. Umgekehrt greifen fast alle Banken sowie viele Vermieter und Händler in Deutschland auf die Informationen der Schufa zurück, um das Zahlungsverhalten und die Bonität der Kunden realistischer einschätzen zu können. Der Schufa-Score hat bei Banken im Rahmen der Kreditprüfung einen hohen Stellenwert und entscheidet nicht nur über eine Kreditvergabe oder -ablehnung, sondern nimmt auch maßgeblich Einfluss auf die Konditionen, sprich: den Zinssatz.

Hat nun ein Kreditantragsteller einen negativen Vermerk bei der Schufa, so führt dies bei den meisten Banken in Deutschland direkt zu einer Kreditablehnung. Ob das Negativmerkmal zu Recht oder vielleicht sogar fälschlicherweise eingetragen wurde, spielt dabei keine Rolle. Eine negative Schufa ist für fast alle deutschen Banken ein K.O.-Kriterium bei der Kreditentscheidung. Es genügt manchmal schon eine nicht bezahlte Rechnung, um einen negativen Schufa-Eintrag zu kassieren. Wer sich gerade dann im Urlaub befindet und die Frist für den Widerspruch verstreichen lässt, erlebt nach seiner Rückkehr möglicherweise eine böse Überraschung.

Schweizer Kredit schafft Abhilfe in einer scheinbar ausweglosen Situation

Doch auch bei einer negativen Schufa gibt es heute Wege und Möglichkeiten, sich kurzfristig Geld zu leihen. Der sogenannte Schweizer Kredit wird – wie der Name schon sagt – von Banken aus dem europäischen Ausland vergeben, beispielsweise der Schweiz oder Liechtenstein. Gegenüber einem Ratenkredit von einem deutschen Bankinstitut hat der Schweizer Kredit den Vorteil, dass weder eine Auskunft über die Person von der Schufa eingeholt wird, noch die Kreditauszahlung an die Schufa gemeldet wird. Weder die Schufa noch die Hausbank des Antragstellers erfahren etwas von der Kreditaufnahme. Ein Schweizer Kredit eignet sich aber nicht nur für Verbraucher, die einen negativen Eintrag bei der Schufa haben, sondern auch für Personen, denen eine besonders diskrete Abwicklung ihres Kredites am Herzen liegt. Wer beispielsweise eine größere Finanzierung für den Immobilienerwerb mit seiner Hausbank plant, möchte möglicherweise vermeiden, dass diese aufgrund des zusätzlichen Ratenkredites einen höheren Zinssatz für die Baufinanzierung verlangt.

Faire und transparente Konditionen

Da beim Schweizer Kredit keine Schufa-Auskunft eingeholt wird, bleibt ein etwaiger negativer Schufa-Eintrag verborgen. Die finanzierende Bank geht also ein erhöhtes Risiko ein, welches sie durch einen höheren Zinssatz ausgleicht. Dieser liegt in der Regel im zweistelligen Bereich, meist bei rund 11% p.a. Im Vergleich zu den meisten Ratenkredit-Angeboten in Deutschland (mit Schufa-Auskunft) erscheint der Zinssatz zunächst hoch. Führt man sich jedoch vor Augen, welche Vorteile für den Kunden und welche Risiken für die Bank dem gegenüberstehen, ist der Zinssatz in jedem Fall gerechtfertigt. Darüber hinaus werden Schweizer Kredite nicht an jeden beliebigen Kreditnehmer vergeben. Im Gegenteil: Um sich möglichst gut gegen Kreditausfälle abzusichern, stellen Schweizer Banken hohe Anforderungen an ihre Kunden. Um einen Schweizer Kredit bewilligt zu bekommen, müssen Kreditnehmer eine ganze Reihe von klar definierten Kriterien erfüllen:

  • So wird zum Beispiel eine Festanstellung über eine Mindestbeschäftigungsdauer beim gleichen Arbeitgeber vorausgesetzt.
  • Selbstständige, Studenten oder Azubis werden von vorne herein ausgeschlossen.
  • Der Kreditnehmer muss über ein Mindesteinkommen verfügen, welches von der beantragten Kreditsumme sowie der Anzahl der unterhaltspflichtigen Kinder abhängt.

Wer beispielsweise einen Schweizer Kredit in Höhe von 7.500 € beantragt und zwei unterhaltspflichtige Kinder hat, muss über mindestens 2.600 € Monatsnettoeinkommen verfügen, um die Chance auf einen Schweizer Kredit zu haben. Das ist vielen Antragstellern gar nicht klar. Doch vor dem Hintergrund, dass der Bank wichtige Informationen von einem unabhängigen Institut wie der Schufa fehlen, um die Kreditwürdigkeit und das bisherige Zahlungsverhalten einzuschätzen, sind solche strengen Kriterien beim Schweizer Kredit durchaus nachvollziehbar. Ein sicherer Arbeitsplatz mit einem guten Einkommen ist die einzige Sicherheit, auf die sich die Bank beim Schweizer Kredit stützen kann.

Einen Schweizer Kredit beantragen

Schweizer Kredite werden in Deutschland meist von Finanzdienstleistern angeboten, die sich auf Kredite ohne Schufa spezialisiert haben. Für deutsche Verbraucher hat dies zum einen den Vorteil, dass sie einen greifbaren Ansprechpartner direkt vor Ort haben, der sie gut beraten und auch über mögliche Nachteile aufklären kann. Zum anderen arbeiten professionelle Vermittler mit sämtlichen Kreditanbietern auf dem Markt zusammen und haben so die Möglichkeit, auf Knopfdruck alle Optionen zu prüfen, die jedem einzelnen Antragsteller zur Verfügung stehen. So stehen Kreditnehmern mit negativer Schufa in vielen Fällen neben dem Schweizer Kredit auch noch weitere Finanzierungslösungen zur Auswahl. Bei Immobilienbesitz beispielsweise sind vereinzelt auch deutsche Bankinstitute bereit, einen Kredit trotz Schufa auszubezahlen, da die Immobilie der Bank als Sicherheit dient. Wer seinen Finanzierungswunsch bei einem seriösen Kreditvermittler einreicht, kann damit rechnen, genau das Kreditangebot zu erhalten, das am besten auf die individuellen Vorstellungen und Voraussetzungen zugeschnitten ist.

Fazit: Für Personen mit negativer Schufa kann der Schweizer Kredit eine sinnvolle Möglichkeit darstellen, um kurzfristige finanzielle Engpässe zu überbrücken. Allerdings müssen Kunden harte Kriterien erfüllen, um überhaupt in den Genuss eines Schweizer Kredites zu kommen. Aufgrund des höheren Risikos für die finanzierende Bank bewegt sich der Zinssatz meist im zweistelligen Bereich, dessen müssen sich Antragsteller bewusst sein.

 

Bilder: swisshippo, AndreyPopov/depositphotos

Kommentare

Top