Kartellamt hält Wirtschaft im Würgegriff

In der Öffentlichkeit gelten Kartellverbote als Ausdruck des Verbraucherschutzes sowie als Garanten des Wettbewerbs. Doch welche Auswirkungen haben die Praktiken der Kartellbehörden auf (mittelständische) Unternehmen? Die Wirtschaftsexperten Detlef Brendel und Florian Josef Hoffmann lassen in ihrem Buch „Wirtschaft im Würgegriff“ erstmals die Unternehmerseite zu Wort kommen. In eindrucksvollen Interviews berichten u.a. Alfred T. Ritter (Alfred Ritter GmbH & Co. KG) und Wolfgang Fritsch-Albert (Westfalen AG) offen von ihren leidvollen Erfahrungen mit den Kartellbehörden.

9783593501505Die Autoren entkräften nicht nur die gängigen Vorstellungen, auf denen das Kartellverbot beruht, sondern stoßen gleichzeitig eine längst überfällige Debatte zu diesem Thema an: „Unsere Wirtschaft befindet sich im Würgegriff der Kartellbehörden, sie wird rücksichtslos blockiert.“

Florian Josef Hoffmann ist Insidern als Kartell-Rebell bekannt. Der Wirtschaftsjurist ist erfahrener Unternehmer und vormaliger IHK-Präsident. Er leitet das European Trust Institute in Düsseldorf.Detlef Brendel hat unter anderem Kommunikationsforschung und Germanistik studiert. Der Wirtschaftspublizist leitet das Presse­büro Brendel in Düsseldorf.

„Wirtschaft im Würgegriff. Wie das Kartellamt Unternehmen blockiert“ erscheint am 18. Juni 2014.

Bild Thorben Wengert  / pixelio.de, Cover Campus

Tags

Related posts

Top